MWC: Huawei MediaPad M5: Android-Tablets mit Stift als iPad-Pro-Konkurrenten

Nachrichten

globale Nachrichten / Nachrichten 171 Views 0

(Bild: Huawei)

Mit Stiftunterstützung, vier Lautsprechern und 10,8-Zoll-Display will es das Huawei MediaPad M5 10 Pro mit den Tablet-Flaggschiffen von Apple und Samsung aufnehmen. Auch eine kleinere 8-Zoll-Variante der Android-Tablets wird es geben – ohne Stift.

Huawei hat auf dem MWC seine High-End-Tablets mit Android erneuert. Die Serie MediaPad M5 wird es mit 8,4- und 10,8-Zoll-Display geben, das MediaPad M5 10 Pro bekommt darüber hinaus eine Stiftunterstützung. Eine spezielle Desktop-Oberfläche soll die Android-Bedienung erleichtern.

Das MediaPad M5 10 und 10 Pro haben ein 10,8-Zoll-Bildschirm, das MediaPad M5 8 einen mit 8,4 Zoll Diagonale. Alle zeigen 2560 × 1600 Pixel (16:10) und sehen entsprechend gestochen scharf aus, schmale Ränder und abgerundetes Displayglas hinterlassen einen hochwertigen Eindruck. Die Sensorfläche für den Fingerabdruckscanner befindet sich an der kurzen Seite – ungewöhnlich für ein großes Tablet mit Breitbild.

In den Metallgehäusen steckt ein Kirin 960 von Huawei und damit nicht das aktuelle und schnellere Top-Modell 970 aus dem Mate 10 Pro. Gegen das (teurere) iPad Pro verliert es daher in den Benchmarks.

Dazu gibt es 4 GByte RAM und 32 GByte internen Speicher im M5 8 und M5 10 sowie 64 oder 128 GByte im M5 10 Pro. Über einen MicroSDXC-Slot kann Speicherplatz nachgerüstet werden. Das Pro gibt es ausschließlich mit Cat-6-LTE-Modem, das normale 8 und 10 auch mit nur ac-WLAN.

Vier Lautsprecher sollen für ordentlichen Klang in der 10-Zoll-Variante sorgen, das kleinere Modell hat zwei davon. Hinten gibt es eine 13-Megapixel-Kamera, vorne eine mit 8 MP. Der Akku fasst 7500 mAh respektive 5100 mAh, soll 10 Stunden Videowiedergabe schaffen und lässt sich über den USB-C-Anschluss in 3 Stunden aufladen. Von den drei Gehäusefarben Gold, Grau und Rosa gibt es in Deutschland nur die graue Variante.

asp
Der Desktop-Modus starte beim Anschließen der Tastatur automatisch. Windows-XP- Hintergrundbild inklusive. (Bild: asp)

Eine 3,5-Millimeter-Buchse fehlt, stattdessen liegt ein Kopfhörer-Adapter bei. Im Lieferumfang des Pro befindet sich zudem der Mate Pen 2 genannte Stylus mit 4096 Druckstufen und zwei Tasten. Er soll ausschließlich mit der Pro-Variante funktionieren und später einzeln für 70 Euro erhältlich sein. Beide 10-Zoll-Modelle haben auf der Rückseite drei Pogo-Pins für eine optionale Tastatur-Hülle, in der das Tablet eingesteckt wird und die auch als Standfuß dient.

Installiert ist Android 8.0 mit Huawei-Oberfläche, die auch eine Desktop-Ansicht bereitstellt. Sie kommt Windows recht nahe und soll sich mit Taskleiste und prominenteren Buttons zum Teilen und Bearbeiten von Dateien auch für produktive Aufgaben eignen. Diese Ansicht hat es den Konkurrenten Apple iPad Pro und Samsung Galaxy Tab S3 im jeden Fall voraus.

Das MediaPad M5 8 wird es ab Ende März für 350 Euro geben, das M5 10 ab April für 400 Euro. LTE kostet jeweils 50 Euro Aufpreis. Den ersten 1000 Vorbestellern legt Huawei noch einen Gutschein für ein Jahr Amazon Prime bei. Für 550 Euro rundet das M5 10 Pro mit LTE und 64 GByte ab April das Angebot nach oben ab. ( asp )

Comments